Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite

Wir verwenden Cookies, um diese Internetseite zu optimieren. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Cookies-Richtlinie. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Zudem enthält unsere Cookies-Richtlinie Informationen, wie Sie durch die Änderung Ihrer Einstellungen Cookies entfernen können.

Lebensstil

Sport bietet denen, die ihn betreiben, zahlreiche Vorteile. Dies gilt für eine Vielzahl an Bereichen, so z.B. für die körperliche und geistige Gesundheit sowie für die Sensibilisierung in kultureller und sozialer Hinsicht. Trainieren dient dazu, Sie körperlich, mental und technisch auf das Spiel vorzubereiten. Um gesund zu bleiben sowie Verletzungen und Erkrankungen vorzubeugen, sollten Spieler, Trainer und das zuständige medizinische Personal darauf achten ihren Körper durch entsprechendes Training, eine gesunde Ernährung, den richtigen Umgang mit Stress und ausreichend Ruhe gesund zu erhalten.
Fit dank Bewegung

Die gesundheitlichen Vorteile von Rugby sind zahlreich und vielseitig; zudem ist Rugby grundsätzlich eine tolle Möglichkeit, die Dauer körperlicher Aktivität zu erhöhen. Laut aktuellen Richtlinien* sollten sich Erwachsene insgesamt an fünf oder mehr Tagen in der Woche mindestens 30 Minuten täglich zumindest moderat intensiv bewegen sollten. Für Kinder gilt die Empfehlung von mindestens 60 Minuten von zumindest moderat intensiver körperlicher Betätigung pro Tag. Hierzu sollten mindestens zweimal pro Woche Aktivitäten zur Verbesserung von Knochengesundheit, Muskelkraft und Beweglichkeit gehören.

Rugby für Jugendliche –
ein Sport für alle Körperformen und Größen

Rugby ist ein Spiel, das sich in einzigartiger Weise für alle Körperformen und Größen, Mädchen und Jungen, alle Altersklassen und Fähigkeiten gleichermaßen eignet. Es gibt zahlreiche Spielvarianten – von fünfzehn bis sieben Mitspielern bis zu Spielen ohne Körperkontakt. Zudem lässt es sich sogar am Strand oder auch auf Schnee spielen. Aufgrund der umfassenden Möglichkeiten der Beteiligung macht es allen Kindern Spaß.

Dank eines ganzheitlichen Ansatzes können Rugby und andere Sportarten bei der Förderung eines gesunden Lebensstils eine herausragende Rolle spielen und bieten den Spielern eine Möglichkeit, sich lebenslang mit Spaß sportlich zu betätigen.

*Quelle: Britisches Gesundheitsministerium

1. Rugby/Sportarten ausprobieren

Die Ermunterung zur Beteiligung und die Förderung der Spielfreude sind – ungeachtet der Begabung des Kindes – eine positive Möglichkeit, die ersten entscheidenden Schritte hin zur Aneignung eines gesunden Lebensstils zu machen.

2. Ausbau sozialer Kompetenzen

Die Teilnahme an Teamsportarten fördert insbesondere die soziale Eingliederung sowie zwischenmenschliche Beziehungen. Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen werden gestärkt; gleichzeitig werden Gemeinschaftssinn und Freundschaften gefördert, die im Sport einzigartig sind, während Werte wie Integrität, Solidarität und gegenseitiger Respekt vermittelt werden, die für Rugby so charakteristisch sind.

3. Bewusstmachung geistiger Fähigkeiten

Durch Beteiligung und ein strukturiertes Training werden anhand von Rugby die wichtigen mentalen Fähigkeiten wie Selbstkontrolle, Konzentration, Disziplin, Entscheidungsfindung und Führungsqualitäten gefördert. Solch wichtige Fertigkeiten gehen über alle Aspekte des Alltags hinaus.

4. Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig, um auf jeder Ebene des Spiels für die für Wettbewerbe und Trainingseinheiten erforderlichen Energiereserven zu sorgen. Zudem spielt sie eine wichtige Rolle bei der Optimierung der Leistungsfähigkeit im Alltag, der Steigerung der Konzentration und Leistung sowie der Förderung eines gesunden Lebensstils.