Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite

Wir verwenden Cookies, um diese Internetseite zu optimieren. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Cookies-Richtlinie. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Zudem enthält unsere Cookies-Richtlinie Informationen, wie Sie durch die Änderung Ihrer Einstellungen Cookies entfernen können.

Spielprinzipien

Rugby ist ein Einfall- und Ausweichspiel; Ziel nach Übernahme des Ballbesitzes ist es, den Ball (tragend oder kickend) nach vorne ins gegnerische Feld zu bringen und letztlich Punkte zu erzielen. Wichtig ist, dass alle mit den Grundprinzipien des Spiels vertraut sind und wissen, inwiefern diese mit den für das Spiel erforderlichen Fertigkeiten in Zusammenhang stehen.

Die Spielprinzipien

Foulspiel


Als Foulspiel gilt alles, was jemand innerhalb der Spielgrenzen tut und gegen den Sinn und Zweck der Spielregeln verstößt. Hierzu gehören:

  • Behinderung
  • Unfaires Spiel
  • Wiederholte Verstöße
  • Gefährliches Spiel
  • Fehlverhalten

Jede Form des Foulspiels muss schnell und streng gehandhabt werden.

Denken Sie daran: Wir alle sind gemeinsam für das Hochhalten des Gemeinschaftsgeists und Ethos während des Spiels verantwortlich und müssen sicherstellen, dass wir eine verantwortungsbewusste Haltung hinsichtlich des Wohlergehens von uns selbst und Anderen einnehmen.


Die folgenden Abschnitte enthalten bewährte praktische Leitfäden für Spieler, Trainer und Schiedsrichter für die sichere Aneignung, Weiterentwicklung und Umsetzung von Rugby-Fertigkeiten zur Minimierung von Verletzungsrisiken.